Interview mit Stephan Götze

Bei der vergangenen Online Marketing Lounge war ich auf Bildungsmission unterwegs. Ich habe versucht herauszufinden, was denn Schulabsolventen mitbringen sollten, wenn sie sich im Bereich der Internetszene bewerben. Diesmal stand mir Stephan Götze Rede und Antwort.

Stephan hat Sozialwissenschaften an der HU studiert und ist jetzt als Personalberater tätig. Gleich zu meiner ersten Frage was ein Bewerber nach Klasse 10 bzw nach dem Abi mitbringen sollte, sagt er: Wichtig ist, dass man als User bestimmte Seiten kennt und weiß wie man damit umgeht. Er findet es wichtig, dass dieser Bewerber auch bewusst mit seinen Daten im Internet umgehen kann und sich eben auch über Konsequenzen bewusst ist.

Anschließend hat mich interessiert ob denn nun neue Medien im Unterricht wichtig sind, einzusetzen. Stephan meinte, dass die Schüler den kritischen Umgang mit dem veröffentlichten Wissen im Internet lernen müssen und eben auch wissen wie man recherchiert und die Quellen kritisch beäugen.

Zur Studie sagte Stephan, dass dies ein wichtiges Thema sei. Denn es gibt viele Menschen, die recht unbedarft mit ihren Daten umgehen und vor allem Jugendliche. Deshalb ist es wichtig, dass Bildungseinrichtungen Medienkompetenz vermitteln. Er empfiehlt Datenschutz und Umgang mit Aussagen oder Bildern im Netz zu problematisieren. Dennoch sagt er, dass auch Personaler zwischen Privatleben und Beruf trennen. Also man sollte nicht alles so heiß essen wie es gekocht wird.

Als Kenner der Onlineszene würde auch er einen Fortbildungskurs für Lehrer anbieten. Schließlich haben die Lehrer die Verantwortung eine ganzheitliche Bildung zu vermitteln.

Hier könnt ihr euch das ganze Interview noch einmal ansehen:

Auch an dieser Stelle nochmals vielen Dank für die Statements.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.