What a Miss?

Das T-Shirt-Label „Whatamiss“ hat die Miss-ion, die Welt ein wenig bunter, toller und positiver zu gestalten. Die Idee für die T-Shirts mit doppeldeutigen, selbst-ironischen Aufdrucken, wie z.B. MiSS ERFOLG, MiSS MANAGEMENT oder MiSS TERIUM, hatte Jana von Weimar. Nun soll den „Miss-Worten“ Leben eingehaucht werden.

Die „Miss-Worte“ sind in vielen Sprachen negativ konnotiert. Dies soll sich nicht nur mit den witzigen bedruckten Shirts ändern, sondern jeder, der die Volljährigkeit erreicht hat, ist dazu aufgerufen, am Miss-Geschichten-Wettbewerb teilzunehmen.

Es werden „Miss-Geschichten“ bis zum 14.10.2007 gesucht. Diese Geschichten, mit maximal 999 Zeichen, werden folgenden drei Kategorien zugeordnet: Anekdoten & Alltägliches, Beruf & Karriere und Wink des Schicksals.

Die kreativen Einfälle werden natürlich auch belohnt. Es werden Preise im Wert von über 2200€ verlost. Alle veröffentlichten Geschichten werden von jedem Leser mit maximal 5 Sternen bewertet. Die in jeder Kategorie am höchst bewerteten Geschichten schaffen es ins Jury-Voting.

Die Sieger der drei Kategorien erhalten jeweils 200€. Zusätzlich wählt die Jury einen Sieger aller Kategorien, der dann noch einmal 150€ gewinnt. Unter allen Einsendungen werden 15×50€, 15 What a Miss! Gutscheine im Wert von 49€ und ein kostenloses Grundstück auf Lebenszeit in der Pixeltown verlost.

Auch ich habe ein Statement für die „Miss-Bildung“ abgegeben. Also sollte euch mein Beitrag gefallen, freue ich mich über jede Stimme.

1 Kommentar zu „What a Miss?“

  1. Pingback: Literatenmelu » Die Miss-Competition and the Happy End

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top