Digitalisierung der Bildung in Deutschland vorantreiben

Nachdem nun über ein Jahr keine Veranstaltungen mehr stattgefunden haben, geht es endlich weiter.  Und wie sollte es für mich anders sein, werde ich am 28.04. und 29.04. 2021 an der Bitkom Bildungskonferenz teilnehmen.

Die Corona-Krise hat gezeigt, wie dringend wir diese Veränderung im Bildungssektor brauchen. Es ist bewiesen worden, dass auf allen Ebenen des Lernens eine digitale Transformation vorangetrieben werden muss.

Nicht nur Schulen müssen digitales Lernen und ein sicheres virtuelles Klassenzimmer ermöglichen, auch auf dem weiteren Bildungs- und Berufsweg stehen Digital Skills und Weiterbildungen auf dem Stundenplan.

Lernen in einer vernetzten Welt

Das Lernen in der vernetzten Welt eröffnet neue Möglichkeiten für einen nachhaltigen Wissenserwerb und eine aktive Mitgestaltung der Digitalisierung. Neben dem Ausbau der digitalen Infrastrukturen, neu gedachten Lernumgebungen und -prozessen, passenden Online-Bildungsangeboten und Aus- und Fortbildungen des Lehrpersonals braucht es insbesondere einen Kulturwandel, der Lernen als lebenslangen Prozess fokussiert.

Diese neuen Herausforderungen beim Digitalisierungsprozess sollten Bildungseinrichtungen und Unternehmen nicht allein meistern müssen, sondern sollten durch starke Kooperationen und ein gemeinsames Vorgehen von Bund, Ländern und Kommunen unterstützt werden.

Themen, die 2021 bewegen

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (Bitkom e.V.) bringt in der kommenden Woche Stakeholder aus Politik, Bildungspraxis, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammen.

Sechs Kernthemen stehen im Fokus:

  • Lernkulturen der Zukunft (Hybride Lernformate, individuelle Lernwege und flexible Lernangebote)
  • Future Skills (Medien- und IT-Kompetenz, vernetztes Denken und Kommunikationsfähigkeit)
  • Lerntechnologien ( Virtual-Reality-Szenarien genauso wie intelligente Cloudsysteme oder interaktive Lerntools)
  • Sichere Lernräume (Datenschutz und Innovation zusammen bringen)
  • Change Management (Organisationsstrukturen neu aufstellen)
  • Smart Schools (Infrastruktur, pädagogisches Konzept und Lehrkräftefortbildung)

Meine persönlichen Programm-Highlights

Das gesamte Programm ist sehr vielversprechend und es war echt schwer mich zu entscheiden. Doch hier nun meine Highlights, die ich mir ansehen werde:

  • Wie sieht die Lernkultur der Zukunft aus?
  • Für die Zukunft vorbereitet sein – Digitale Transformation & Kompetenzentwicklung
  • Plattformen, Lernstoff und Co.: Welche Angebote brauchen wir für digitale Bildung?
  • Pädagogik und IT-Ausstattung: Wie wird es zur Erfolgsstory?

Also es bleibt spannend wie die Lernkulturen der Zukunft aussehen und wie die digitale Bildungsoffensive gelingen kann. Wenn du Ideen hast, dann beteilige dich doch gern mit einem Kommentar unter diesem Blogbeitrag.

Ich werde euch danach von dem Austausch berichten und wie es mit der digitalen Bildung weiter vorangeht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top