Highlights der Bildungskonferenz 2021

Am 28. & 29. April 2021 kamen auf der Bildungskonferenz 3.000 Teilnehmende und 60 Sprecherinnen und Sprecher aus Politik, Bildungspraxis, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft virtuell zusammen und diskutierten über die digitale Transformation im Bildungswesen. Hier erfahrt ihr welche Themen ich besucht habe:

Meine Schwerpunkte

Auch ich war unter den Teilnehmer*innen. Live konnte ich mir folgende Panels ansehen:

Alle anderen Panel-Vorträge könnt ihr euch auf dem Youtube-Kanal zur Bildungskonferenz 2021 ansehen.

Meine Notizen und Anmerkungen

Zunächst sei von mir angemerkt: Ich bin mir bewusst, dass es noch ein langer steiniger Weg ist, bis wir die Bildung digital transformiert haben. Dennoch hoffe ich, wenn ihr diesen Artikel lest, dass ihr die noch zu lösenden Probleme einmal ausschalten könnt.

Es ist viel passiert

Sehr positiv beeindruckt war ich, dass der Bitkom e.V. so viele Facetten und Persönlichkeiten bei dieser Konferenz zusammenbringen konnte. So bekam man als Teilnehmer*in einen guten Einblick in schon bestehende Projekte und auch in Themen, die sich schon gut etabliert haben.  Wie ihr wisst, beschäftige ich mich schon seit 2006 mit den digitalen Lernmöglichkeiten. Was ich auch auf der Konferenz  bestätigt bekommen habe ist, dass die Mühlen im Bildungssystem sehr langsam mahlen, dennoch ist auch in den letzten 15 Jahren viel passiert und nicht nur das Corona-Virus hat gezeigt, dass im Bereich Bildung und Digitalisierung viel passieren muss.

Modell und Realität

Es gibt sehr schöne Leuchtturmprojekte und Modellversuche an Schulen, die schon lange in der Erprobung sind. Diese müssen nur noch mehr in die Öffentlichkeit gerückt werden und die Learnings der Projekte müssen endlich mal in ein Studienfach gegossen werden, was z.B. Digitale Didaktik heißt. Mein Wunsch wäre, dass jeder Lehrer, der seine Fächer studiert zusätzlich schon während des Studiums in Didaktik-Seminaren seinen Unterricht nicht nur mit den klassischen Unterrichtsmaterialien plant, sondern eben sich auch Gedanken macht, wie kann die Unterrichtsstunde zu dem Thema mit digitalen Inhalten aussehen.

Diesen Impuls nehme ich mir auch persönlich als Idee mit, um noch mehr Ideen für den Deutsch- und Geschichtsunterricht hier zu publizieren.

Ich freue mich über eure konstruktiven Kommentare und Fragen – nur so kann ich darauf reagieren, was euch interessiert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top